Drucken

Seat Leon setzt auf Zylinderabschaltung im 1.4 TSI ACT

Geschrieben von Luca cosacredi am . Veröffentlicht in Seat-Aktuell

Beim aktiven Zylindermanagement ACT werden zwei der vier Zylinder bei niedrigen und mittleren Lastzuständen stillgelegt. Aktiv wird das ACT im Drehzahlspektrum zwischen 1500 und 4000 U/min (bei Geschwindigkeiten bis zu 130 km/h) und unabhängig vom gewählten Gang. Das optimiert den Wirkungsgrad des Motors. Der Kraftstoffverbrauch wird im kombinierten Fahrzyklus um 0,5 l/100km und der CO2-Ausstoß um 10 g/km gegenüber dem 1.4 TSI mit 140 PS gesenkt. An der Laufkultur des Triebwerks erkennt der Fahrer den aktuellen Betriebszustand nicht. Auch mit zwei Zylindern läuft der exzellent ausbalancierte 1.4 TSI Motor ebenso leise und vibrationsarm wie mit vier aktiven Brennräumen. Das TSI-Triebwerk kombiniert die Zylinderabschaltung mit einem ganzen Paket an Effizienztechnologien wie Downsizing, Aufladung, Start-Stopp-System oder Bremsenergie-Rückgewinnung. 

Drucken

Seat Leon SC wirft seinen Schatten voraus

Geschrieben von Motortuning Forum am . Veröffentlicht in Seat-Aktuell

Ampnet Photo 20130321 059300

 

ampnet – 21. März 2013. Scharfe Kanten, stimmiges Design und eine klare Linie: Volkswagens Konzerntochter Seat mausert sich, um aus den roten Zahlen in die Gewinnzone zu fahren. Obwohl der heimische südeuropäische Markt stagniert. Mit Vorstandschef James Muir am Ruder manövriert Seat stetig in Richtung Gewinnzone. Verantwortlich dafür sind neben einer klaren Designphilosophie durch Seats-Kreativen Alejandro Mesonero vor allen Dingen die Qualitätsansprüche „Made in Wolfsburg.“ Die Volkswagen-Standards gelten, wie für jede Konzernmarke, auch für Seat. Und das zahlt sich aus, wie der Genfer Automobilsalon bestätigt hat.

 

Seat Leon SC FR.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Seat

Tuning

Video

Community

Google

Media